allgeimeine Informationen


Hier sind ein Paar Tipps für den Versand von Instrumenten, die helfen sollen Beschädigungen und / oder Verluste zu vermeiden:

- Für den Versand unbedingt alle Teile vom Instrument abbauen, die für eine Angleichung, eine Reparatur und / oder einen Umbau nicht notwendig sind.

  Das sind Haltebügel, Gummiringe zu Befestigung des Instrumentes, Beleuchtungssockel, Tankanzeigen (Z.B. beim Tachometer für den VW Käfer), Spannungs-

  konstanter für die Tankanzeige, Rückstellerwellen für den Tageskilometerzähler, usw.

- Immer einen Karton in ausreichender Größe verwenden. Das macht beim Porto nur wenige Cent aus, erspart aber u.U. viel Ärger. Der Karton sollte so groß ge-

  wählt werden, daß genug Platz für ausreichend viel Polstermaterial vorhanden ist.

- Kostenlose Kartons gibt es in fast jedem Lebensmittel- und / oder Baumarkt. Als Polstermaterial eignen sich hervorragend zerknüllte Zeitungen u.ä.. Es muß keine

  teure Luftpolsterfolie sein.

- Pakete zur Sicherheit immer versichert versenden. Päckchen sind nicht versichert, Pakete dagegen bis 500,00 Euro - Eine Höherversichwerung kostet nur wenig mehr

  Auch das macht beim Porto nicht viel aus.

- Folgend noch ein Beispiel für den Versand eines "offenen" Tachometers - Hier am Beispiel eines Tachos aus einem VW Bus T3. So werden Transportschäden,

  wie abgebrochene Zeiger und Zeigerwellen, abgebrochene, oder verbogene Rückstellerknöpfe des Tageskilometerzählers vermieden. Es ist ganz einfach. Benötigt

  wird ein, etwa 50 bis 60 cm langer und etwa 5 cm breiter Streifen Karton und etwas Klebeband (Malerkrepp, Paketklebeband u.ä.). Anschließend in einem ausreichend

  großen Karton gut polstern und der Tacho wird heile ankommen.